Reichardts ziehen zum 31. März aus

. Der CDU-Landtagsabgeordnete Klaus Dieter Reichardt ist einer Räumungsklage zuvorgekommen und zieht nach einem Streit um einbehaltene Miete aus seiner Wohnung aus. Vor dem Amtsgericht Mannheim einigte sich Reichardts Frau gestern mit dem Vermieter darauf, dass sie und ihr Mann die Mietwohnung zum 31. März verlassen und 23 000 Euro an den Vermieter bezahlen. Das Ehepaar hatte im Juli 2008 Mängel an der Wohnung gerügt, die Miete gemindert und die Zahlung vom Dezember 2008 an ganz eingestellt. Der Vermieter bezeichnete vor Gericht die Mängel als 'Bagatellschäden'. Teilweise ist laut Reichardt Putz von der Decke gebröckelt. Die offenen Forderungen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: