NOTIZEN

Suchmaschinen zuerst Wer für sein Produkt über eine Preissuchmaschine im Internet wirbt, muss Preiserhöhungen erst an die Suchmaschine melden, bevor er sie auf seiner Homepage bekannt gibt. Wer das unterlasse, betreibe eine Irreführung, wie der BGH nun in letzter Instanz feststellte. Zur Begründung hieß es, der Verbraucher verbinde mit dem Internet 'höchstmögliche Aktualität' (Az.: BGH I ZR 123/08). Weniger Vertrauen in Euro Das Vertrauen der Wirtschaft in den Euro wackelt. Nach einer Umfrage der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young unter 700 Unternehmen in Deutschland haben aktuell nur noch 40 Prozent der Firmen großes
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel