Ratiopharm will in Deutschland wachsen

Der Ulmer Arzneimittelhersteller Ratiopharm hat das vergangene Jahr besser abgeschnitten als erwartet - und das trotz des hohen Kostendrucks, den die Krankenkassen durch ihre Rabattveträge aufbauen. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen stieg auf 307 Mio. EUR und lag über dem Vorjahreswert und auch über dem Planwert. Der Umsatz erreichte mit 1,6 Mrd. EUR das Vorjahresniveau. Vor allem das Auslandsgeschäft, auf das mehr als die Hälfte des Geschäftes entfällt.Dabei hat der Spezialist für Nachahmerpräparate, auch im deutschen Markt besser entwickelt als erwartet. Im laufenden Jahr rechnet Ratiopharm in Deutschland aufgrund der
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel