BayernLB immer noch mit Milliarden-Minus

Die krisengeschüttelte Bayern LB hat das Debakel um den Fehlkauf der österreichischen Hypo Alpe Adria (HGAA) mit einem Milliardenverlust bezahlt. Unter dem Strich stehe für 2009 ein Minus von rund 2,6 Mrd. EUR nach einem Verlust von rund 5 Mrd. EUR im Jahr zuvor, sagte Übergangschef Stefan Ermisch bei der Vorstellung der Bilanz in München. Dennoch sei die staatliche gestützte Bank dank des grundlegenden Umbaus und der Schrumpfkur der vergangenen Monate operativ deutlich vorangekommen. Für 2010 peilt die Bank deshalb ein positives Ergebnis für das deutlich verkleinerte Institut an. 'Die ersten beiden Monate des Jahres sind zufriedenstellend
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel