Das Elterngeld: 67 Prozent des Einkommens

Anfang 2007 wurde das Elterngeld eingeführt. Es fängt einen Einkommenswegfall nach der Geburt des Kindes auf. Das Elterngeldbeträgt 67 Prozent des nach Abzug von Steuern, Sozialabgaben und Werbungskosten vor der Geburt monatlich verfügbaren laufenden Erwerbseinkommens, höchstens 1800 Euro und mindestens 300 Euro. Elterngeld wird an Väter und Mütter für maximal 14 Monate gezahlt; beide können den Zeitraum frei untereinander aufteilen. Ein Elternteil kann dabei höchstens zwölf Monate für sich in Anspruch nehmen, zwei weitere Monate gibt es, wenn sich der Partner an der Kindes-Betreuung beteiligt und sein Erwerbseinkommen wegfällt. eb
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: