Lesen Sie weiter

Mehr Asche, aber keine Gefahr für Luftfahrt

Grobkörniges Material sinkt in der Nähe des isländischen Vulkans wieder zu Boden
. Der Gletschervulkan auf Island stößt wieder mehr Asche in größere Höhen aus, gefährdet damit aber den europäischen Flugverkehr vorerst nicht. Nach Expertenangaben ist die Asche aus dem Krater im Gletscher Eyjafjallajökull jetzt so grobkörnig, dass sie im Umkreis von rund 50 Kilometern um den Vulkan wieder auf den Boden sinkt. Der Risikoanalytiker
  • 383 Leser

59 % noch nicht gelesen!