Zuschläge mindern Leistungen

Bundessozialgericht fällt Urteil für Hartz-IV-Aufstocker
Erhalten Arbeitnehmer wegen ihres geringen Einkommens zusätzlich Hartz-IV-Leistungen, können sie nicht von Sonn-, Nacht- und Feiertagszuschlägen des Arbeitgebers profitieren. Die Zuschläge sind voll auf das Arbeitslosengeld II als Einkommen anzurechnen, urteilte das Bundessozialgericht. Bei den Zuschlägen handele es sich um keine sogenannten zweckbestimmten Einnahmen, wovon ein Wachmann aus Dresden ausgegangen war. Von seinem Chef hatte er regelmäßig Zuschläge bekommen, obwohl er zusätzlich wegen seines geringen Einkommens Arbeitslosengeld II erhalten hatte. apn
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: