Autokorsos in Belgrad - Tristesse in Deutschland

Die hupenden Autokolonnen setzten sich diesmal nicht wie sonst in Berlin auf dem Kurfürstendamm sondern in Belgrad in Bewegung. Unmittelbar nach der kalten WM-Dusche für Deutschlands Elf durch das 0:1 gegen Serbien in Südafrika füllten sich die Straßen Belgrads. Und hunderte serbische Fans waren es auch, die in Stuttgart spontan mit ein paar Dutzend Autos einen Korso bildeten und ihre Freude im Chor aus den Fenstern schrieen: 'Lukas Podolski, Lukas Podolski', zum Dank für den verschossenen Elfmeter. In Berlin auf dem Kudamm, der nach dem Sieg über Australien wegen Überfüllung noch gesperrt werden musste, kreuzte kein deutsches Feierauto
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: