USA schließen Irak-Einsatz ab

Regierungschef Al-Maliki pocht auf Souveränität
Der irakische Regierungschef Nuri al-Maliki hat das offizielle Ende des US-Kriegseinsatzes begrüßt: 'Der Irak ist heute souverän, unabhängig und wird nun und in der Zukunft seine eigenen Entscheidungen treffen.' Die USA hatten den Einsatz gestern nach fast siebeneinhalb Jahren beendet. Al-Maliki war zuvor in Bagdad mit US-Vizepräsident Joe Biden zusammengekommen. Die schleppende Regierungsbildung war Thema der Unterredungen. Auch rund ein halbes Jahr nach der Parlamentswahl am 7. März gibt es im Irak immer noch kein neues Kabinett. dpa/apn
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: