NOTIZEN vom 4. September

Daimler-Wahl unwirksam Das Arbeitsgericht Stuttgart hat die Betriebsratswahl in der Zentrale des Autobauers Daimler für unwirksam erklärt. Im Wahlverfahren seien Fehler gemacht worden, sagte der Vorsitzende Richter Harald Oesterle. Mitarbeiter des Autobauers hatten die Wahl angefochten. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Das am 10. März gewählte Gremium kann dem Richter zufolge bis zu einer endgültigen Entscheidung im Amt bleiben. Großauftrag für Dürr Der Dürr-Konzern verzeichnet eine anhaltend starke Nachfrage aus China. Zuletzt erhielt das Unternehmen von dem chinesischen Autohersteller Chery einen Großauftrag zum Bau einer
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: