Umsatzsteuer zurückgefordert

Nach der bundesweiten Großrazzia vom April gegen ein betrügerisches Umsatzsteuerkarussell fordert der Staat Millionenbeträge zurück. Die federführende hessische Generalstaatsanwaltschaft in Frankfurt lehnte es allerdings ab, sich zu einem Bericht der 'Bild'-Zeitung zu äußern, wonach Millionenklagen und Regressansprüche auch gegen beteiligte Banken geprüft werden. Unter anderem geht es um die Deutsche Bank, deren Zentrale von einem Großaufgebot der Polizei durchsucht worden war. BKA-Präsident Jörg Ziercke hat von einem Steuerschaden in Höhe über 300 Mio. EUR gesprochen, der aus dem betrügerischen Handel mit Co2-Emissionsrechten über
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: