LEITARTIKEL · BÜRGERPROTEST: Bewahrer des Gestern

Kühl besehen ist es so: Nur 'Stuttgart 21' - und nicht ein modernisierter Kopfbahnhof - bietet die Chance, eine 100 Hektar große Bahnschneise zu überwinden. Aus Brachland kann der Landeshauptstadt in ihrer sonst kaum Entwicklungsmöglichkeiten bietenden Tallage ein neuer Stadtteil erwachsen, von dem Stadtplaner glauben, er könnte zur begehrtesten Wohnlage Württembergs werden. Nüchtern analysiert ist es auch so, dass das Gesamtprojekt Stuttgart-Ulm - also das nicht mehr entflechtbare Junktim S 21 und Neubaustrecke Wendlingen-Ulm - die Fahrzeit Stuttgart-Ulm auf 28 Minuten halbiert. Der Donaustadt eröffnet es auf der Ödnis ihrer Bahnanlagen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: