KOMMENTAR · NRW-CDU: Ein Biotop des Misstrauens

Mit der Wahl ihrer neuen Führungsriege hat die nordrhein-westfälische CDU ihre alten Probleme nicht bereinigt. Auch ein halbes Jahr nach der Niederlage bei der Landtagswahl regieren in dem CDU-Landesverband Indiskretionen und Intrigen. Im Vorfeld des Sonderparteitags vom Wochenende wurden aus dem Lager des scheidenden CDU-Landeschefs Jürgen Rüttgers gezielte Störfeuer auf den neuen Generalsekretär Oliver Wittke eröffnet. Immerhin war die Autorität des neuen Landesvorsitzenden Norbert Röttgen, der sich zuvor klar in einem Mitgliederentscheid gegen Armin Laschet durchgesetzt hatte, groß genug, um Wittke als neuen Parteimanager durchzusetzen.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: