Politisch unklug

Spanien: Kanzlerin macht Märkte nervös
Spanien steht unter Druck. Der Risikoaufschlag für Staatsanleihen ist auf ungeahnte Höhen geklettert, und er könnte noch weiter steigen. Wirtschafts- und Finanzministerin Elena Salgado machte ihrem frustrierten Herzen Luft: Sie bat darum, dass doch bitte mit den 'unangebrachten Erklärungen' zur europäischen Schuldenkrise Schluss sein möge. Jeder verstand, wer die Adressaten ihrer Kritik waren: Angela Merkel und Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy, die Ende Oktober an die Möglichkeit erinnert hatten, dass die Käufer von Staatsanleihen das Risiko der Zahlungsunfähigkeit der Ausgabeländer mitzutragen hätten. Seit die Spanier verstanden
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: