Gericht verurteilt Fluggesellschaft

Rund zehn Jahre nach dem Absturz einer Concorde bei Paris hat ein Gericht die US-Fluggesellschaft Continental zu einer Geldstrafe von 200 000 Euro verurteilt. Die Staatsanwaltschaft hatte 175 000 Euro gefordert. Gegen einen Mechaniker der US-Airline verhängten die Richter zudem eine 15-monatige Bewährungsstrafe. Alle übrigen Angeklagten wurden von dem Gericht in Pontoise im Norden der französischen Hauptstadt freigesprochen. Continental muss zudem 1,08 Millionen Euro Schadenersatz an Air France zahlen. Bei dem Absturz des Überschallflugzeuges der Air France im Juli 2000 waren 113 Menschen ums Leben gekommen, unter ihnen 97 Deutsche. Die Staatsanwaltschaft
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: