Feuer beim Sex ist keine Fahrlässigkeit

Sex bei Kerzenschein ist romantisch, aber nicht ganz ungefährlich. Und wer zu lang auf dem Klo sitzt oder von nervenden Kindern nachgibt, dem kann das Haus abbrennen. Und dennoch zahlt die Versicherung - manchmal. Ein Schäferstündchen, während die Adventskranzkerzen in der Küche brannten, wäre einem Paar beinahe zum Verhängnis geworden. Während des Gewühls im Schlafzimmer entzündete sich der Kranz und löste einen Brand aus. Der Mann konnte das Feuer löschen, doch die Versicherung wollte für den Schaden wegen grober Fahrlässigkeit nicht aufkommen. Das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf entschied sich für die Liebe und lässt die
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: