Lesen Sie weiter

Südwesten von Dioxin-Skandal nicht betroffen

Baden-Württemberg ist vom Skandal um dioxinverseuchtes Tierfutter nicht betroffen. Es gebe keine Hinweise, dass Futtermittel oder Produkte wie Eier ins Land gekommen seien, erklärte gestern das Ministerium für ländlichen Raum der SÜDWEST PRESSE. Jährlich würden 1500 Futtermittelproben auch auf Dioxin untersucht. 2010 habe es keine Überschreitungen
  • 391 Leser

72 % noch nicht gelesen!