Tunesien im Ausnahmezustand

Der tunesische Präsident Zine el Abidine Ben Ali ist zurückgetreten und hat das Land verlassen. Zuvor hatte er den Ausnahmezustand verhängt, die Regierung abgesetzt und Neuwahlen ausgerufen. Ministerpräsident Mohamed Ghannouchi war beauftragt worden, eine Übergangsregierung bis zu Neuwahlen in sechs Monaten zu führen. In Tunis hatten zuvor mehr als zehntausend Menschen den Rücktritt des 74 Jahre alten Präsidenten gefordert. Die Massenproteste, die sich ursprünglich gegen die hohe Arbeitslosigkeit gerichtet hatten, zielten zuletzt immer mehr auf das Regime Ben Alis. Reiseveranstalter begannen damit, deutsche Urlauber in die Heimat auszufliegen.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: