Lesen Sie weiter

Heuschnupfen - keine Bagatellerkrankung

Heuschnupfen wird durch bestimmte Eiweißstoffe aus Blütenpollen verursacht, die sich auf den Schleimhäuten (Nase, Augen, Atemwege) festsetzen und vom Immunsystem fälschlicherweise als Krankheitserreger eingestuft und deshalb bekämpft werden. Dabei wird unter anderem Histamin freigesetzt, welches das Gewebe außerordentlich reizt. Rund 40 Prozent
  • 409 Leser

82 % noch nicht gelesen!