KOMMENTAR · IRLAND: Die Volkswut siegte

Ein besonders böser Kommentator verglich den künftigen irischen Premierminister Enda Kenny mit 'Pellkartoffeln im Kühlschrank: blass, kalt und fade'. Dem ehemaligen Grundschullehrer fehlt ganz und gar das 'blarney' - die Redegewandtheit und das Charisma - die die Iren so an ihrer bisherigen Regierungsspitze schätzten. Diese Fähigkeit hätte Kenny jedoch bitter nötig, wenn er demnächst in Berlin und Brüssel die Konditionen für den EU-Rettungsschirm nachbessern will. Der neue Regierungschef hat jedoch eine Qualität, die die Iren in den vergangenen Jahren vermissten: Auf ihm lastet nicht der geringste Vorwurf von Filz, finanzieller Kungelei
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: