Prödl rettet Werder Bremen das Remis

Sebastian Prödl hat Werder Bremen im Bundesliga-Überlebenskampf vor einem weiteren empfindlichen Rückschlag bewahrt. Durch das Kopfballtor des Österreichers in der Nachspielzeit erkämpften die Hanseaten ein 2:2 (0:1) gegen Champions-League-Aspirant Bayer Leverkusen und vermieden den Sturz auf Relegationsplatz 16. Erst in der 82. Minute hatte ein Eigentor von Stefan Kießling den Bremern überhaupt noch einmal Hoffnung gegeben. 'Wir müssen Punkte sammeln, Stück für Stück. Wir haben am Ende unheimlich viel riskiert', sagte Werder-Coach Thomas Schaaf erleichtert. 'Das war der Schulterschluss mit dem Publikum, so wie wir das angekündigt
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: