Rapolder ereifert sich

KSC-Trainer nach 1:4-Pleite vollauf bedient
Der Karlsruher SC hat im Abstiegskampf der Zweiten Fußball-Bundesliga einen herben Rückschlag erlitten. Die Badener kassierten gestern gegen den Tabellenvorletzten FC Ingolstadt 04 eine auch in dieser Höhe verdiente 1:4 (0:2)-Heimpleite und rutschten wieder auf den Relegationsplatz. Dagegen tankten die Gäste mit dem zweiten Auswärtssieg vor 12 739 Zuschauern neuen Mut und hoffen wieder auf den Klassenerhalt. 'Das war ein rabenschwarzer Tag. Heute lief alles schief, was schief laufen konnte', sagte KSC-Trainer Uwe Rapolder betroffen. Zudem würden seine jungen Spieler nicht mit der Atmosphäre im Wildparkstadion zurechtkommen, in dem sich
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: