Schäuble steht zu Kompromiss des Euro-Gipfels

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat den Kompromiss des EU-Gipfels zur Euro-Reform verteidigt. 'Wir sind weiter vorangekommen als die allermeisten vorher erwartet hätten', sagte der CDU-Politiker gestern in Brüssel am Rande von Beratungen mit seinem Amtskollegen des Eurogebiets. Die Minister verhandelten unter anderem über die Ausgestaltung des dauerhaften Rettungsfonds für kriselnde Mitgliedstaaten, der von 2013 an stehen soll. Sie debattierten auch darüber, welche Auswirkungen die Katastrophe in Japan auf die Weltwirtschaft und die Finanzmärkte haben dürfte. Die Staats- und Regierungschefs hatten am vergangenen Samstag unter anderem
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: