KOMMENTAR · KRUZIFIXE: Konflikt bleibt offen

Der Europäische Menschenrechtsgerichtshof hat den Ball im italienischen Kruzifixstreit zurück an Rom gespielt. Das christliche Symbol darf an den Wänden von Klassenzimmern hängen bleiben. Für den Vatikan stellt das Urteil ein Zeichen der Entspannung dar. Sieht Papst Benedikt XVI. das Christentum doch überall in Europa gefährlich an den Rand gedrängt. Dass in einem christlich geprägten Land Kruzifixe laut Menschenrechtsgerichtshof Schüler nicht indoktrinieren, führte im Vatikan daher zu Erleichterung. Der Streit um die Anwesenheit religiöser Symbole an italienischen Schulen ist damit aber noch lange nicht beigelegt. Im Unterschied zur
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel