Mappus fordert nationalen Energie-Konsens

Im Endspurt des Landtagswahlkampfes hat sich Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) gestern in Göppingen für einen 'nationalen Konsens' in der Energiepolitik ausgesprochen. Gemeinsam müsse geprüft werden, ob ein Ausstieg aus der Kernenergie in Deutschland schneller als bisher geplant möglich sei. Auf einer Wahlkampfveranstaltung, an der auch Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) teilnahm, betonte Mappus vor mehr als 700 Zuhörern seine Mitverantwortung für die Verlängerung der Laufzeiten und sagte, dass trotz aller Diskussionen die Sicherung des Energiestandorts Baden-Württemberg nicht aus den Augen verloren werden dürfe. Das
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: