Höhere Kosten belasten Hapag

Die Reederei Hapag-Lloyd hat unmittelbar vor einem möglichen Börsengang einen zurückhaltenden Ausblick für 2011 vorgelegt. Im laufenden Jahr werden die Kosten schneller steigen als der Umsatz, wie Hapag-Lloyd mitteilte. Die Hamburger Reederei und Tochter des Reisekonzerns Tui soll nach bisherigen Plänen noch dieses Jahr an die Börse gehen. Hapag-Lloyd rechnet mit einem Umsatzwachstum von rund je 7 Prozent in den Jahren 2011 und 2012. Aber höhere Treibstoffkosten und andere Kosten würden das auffressen. Tui besitzt knapp 50 Prozent des Schifffahrtsunternehmens. Ein Konsortium unter dem Namen Albert Ballin, zu dem neben der Stadt Hamburg
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel