Lesen Sie weiter

NOTIZEN vom 26. März

Despot soll vor Gericht Zwei Jahrzehnte nach seinem Sturz soll sich der ehemalige Diktator des Tschad, Hissène Habré, vor Gericht wegen Kriegsverbrechen und Folter verantworten. Habré war von 1982 bis 1990 im Tschad an der Macht. Menschenrechtsorganisationen machen ihn für 40 000 politische Morde und 200 000 Fälle von Folter verantwortlich. Anklage
  • 397 Leser

83 % noch nicht gelesen!