Verarmtes Bürgerkriegsland

Das tropische Agrarland Elfenbeinküste war einst der wohlhabendeste Staat Westafrikas. In dem 322 000 Quadratkilometer großen Land lebten Angehörige von rund 60 Ethnien und verschiedener Glaubensrichtungen meist friedlich zusammen. 1999 stürzte ein Militärputsch das Land in eine schwere Krise. Die Regierung herrscht seitdem faktisch nur noch über den Süden, der Norden wird von Rebellen gehalten. Heute ist das Land verarmt. dpa
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel