Dealer-Prozess schon am ersten Tag unterbrochen

Noch vor dem Verlesen der Anklageschrift ist die Verhandlung gegen acht mutmaßliche Rauschgifthändler vor dem Heilbronner Landgericht unterbrochen worden. Ein Schöffe hatte einen Schwächeanfall erlitten und wurde nach Angaben des Vorsitzenden Richters vom Gerichtsgebäude ins Krankenhaus gebracht. Den Angeklagten wird vorgeworfen, mit 140 Kilogramm selbst angebautem Cannabis gehandelt zu haben. Der Prozess soll am Dienstag fortgesetzt werden. Spätestens von Anfang 2010 an sollen die 23- bis 42-jährigen Männer in Orten in Nordwürttemberg und Rheinland-Pfalz Hanf-Aufzuchtanlagen angelegt haben. Gelenkt wurde der Drogenhandel nach Erkenntnissen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel