Lesen Sie weiter

Irina Mikitenko kämpft sich durch

Irina Mikitenko hat ihren dritten Triumph beim London-Marathon klar verpasst, aber einen Achtungserfolg gelandet. 'Ich bin zufrieden, aber es war hart. Vor allem zwischen Kilometer 12 und 35: Da war ich ganz alleine', sagte die 38-Jährige aus Gelnhausen nach ihrem siebten Platz in 2:24:24 Stunden. Die Kenianerin Mary Keitani setzte sich gleich bei
  • 280 Leser

60 % noch nicht gelesen!