Viel schlafen, gut essen, Fußball-Tribünengast: Wie sich Andrea Petkovic vom Rummel erholt

Sehnsucht nach Ruhe: Andrea Petkovic hat aus den kräftezehrenden Tagen von Stuttgart bereits ihre Lehren gezogen. 'Ich werde künftig weniger Pressegeschichten machen. Ich weiß, was noch in mir steckt. Und ich weiß auch, dass ich mit meiner Energie haushalten muss', sagte die Australian-Open-Viertelfinalistin, die zuletzt die Kehrseiten des neuen Ruhms zu spüren bekam. Der Stress des 'Petko-Hypes' war der ungewohnt blassen Hessin dann auch deutlich anzumerken. 'Ich sehe total schlecht aus und habe Pickel. Die habe ich sonst nie', meinte die neue Vorzeigefrau. Erst am vergangenen Wochenende hatte sie das deutsche Fedcup-Team angeführt, das
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: