Fortschritte im Kampf gegen Malaria

Die Fortschritte im Kampf gegen Malaria stimmen die Vereinten Nationen optimistisch, dass die Zahl der Malaria-Toten bis 2015 auf 'fast null' sinken könnte. Derzeit sterben noch 750 000 Menschen im Jahr an der durch Anophelesmücken übertragenen Krankheit, wie der UN-Sonderbeauftragte für Malaria, Ray Chambers, anlässlich des Welt-Malaria-Tages am Montag in New York sagte. Andere Experten gehen von noch höheren Zahlen aus und fordern mehr Geld von der internationalen Gemeinschaft zur Bekämpfung der Malaria. Die meisten Opfer sind nach UN-Angaben Kinder unter fünf Jahren und lebten in Afrika südlich der Sahara. Aber auch in Indien raffe
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: