EU-Streit um Grenzkontrollen

Frankreich und Italien fordern in Anbetracht der jüngsten Flüchtlingswelle die Möglichkeit, in Extremfällen wieder die Grenzen innerhalb der EU zu kontrollieren. Eine Reform des Schengen-Abkommens über Reisefreiheit in Europa sei erforderlich. 'Wir wollen, dass der Vertrag lebt, aber damit er lebt, muss er reformiert werden', sagte Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy nach einem Treffen mit dem italienischen Regierungschef Silvio Berlusconi. Der Vorschlag, das Schengen-Abkommen vorübergehend auszusetzen, sei vollkommen ausgeschlossen, sagte ein Sprecher der EU-Kommission. Diese denkt nach eigenen Angaben über einen Mechanismus nach, der
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: