Lizenzen: Keine blauen Briefe, aber einige zittern

Trotz steigender Verluste bei den 36 Profiklubs und eines verschärften Lizenzierungsverfahrens hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) keine blauen Briefe für die Saison 2011/2012 verschicken müssen. Keinem der 46 Antragsteller aus den drei obersten Ligen wurde die Spielberechtigung in der Bundesliga oder zweiten Bundesliga verwehrt. Allerdings gibt es noch einige Wackelkandidaten. Diese müssen bis Anfang Juni Bedingungen erfüllen, um die Lizenz endgültig zu erhalten. Die Namen der Klubs wurden nicht genannt. Dazu dürfte der hoch verschuldete Zweitligist 1860 München gehören. Derzeit prüfen die Münchner ein Kaufangebot des jordanischen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: