Lesen Sie weiter

Kernschmelzen eingeräumt

Insgesamt drei Fukushima-Reaktoren betroffen
Die Betreiber des havarierten Atomkraftwerks Fukushima haben Kernschmelzen in zwei weiteren Reaktoren eingeräumt. Das Unternehmen Tepco erklärte gestern, die Brennstäbe in den Reaktoren 2 und 3 seien größtenteils geschmolzen. Offenbar geschah dies bereits kurz nach dem Beben am 11. März. Bisher hatte Tepco nur eine Kernschmelze in Reaktor 1 eingeräumt
  • 351 Leser

36 % noch nicht gelesen!