Lesen Sie weiter

Ikea-Erpressung mit Minibomben?

Drei Detonationen in ausländischen Filialen - Wenig Schaden, viel Aufregung
In Ikea-Filialen in Belgien, Frankreich und den Niederlanden sind kleine Sprengsätze explodiert. Verletzt wurde niemand, es gab keinen nennenswerten Schaden. Die Staatsanwaltschaft in Gent vermutet, dass die Sprengsätze - manipulierte alte mechanische Wecker - explodiert sind, um einer Erpressung Nachdruck zu verleihen. Ikea dementierte, dass es einen
  • 430 Leser

60 % noch nicht gelesen!