Letzte RAF-Terroristin bald frei

Birgit Hogefeld wird auf Bewährung entlassen
Die wegen mehrfachen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilte ehemalige Terroristin der Roten Armee Fraktion (RAF), Birgit Hogefeld, kommt frei. Sie habe im Juni 18 Jahre ihrer Strafe verbüßt und werde in den kommenden Wochen entlassen, teilte das Oberlandesgericht Frankfurt mit. Hogefeld habe sich 'in deutlicher Form von der RAF losgesagt'. Die Reststrafe wird zur Bewährung ausgesetzt. Hogefeld war die letzte Inhaftierte aus den Reihen der RAF. Seit 2009 ist die 54-Jährige im offenen Vollzug. Sie war nach einer Schießerei im Juni 1993 in Bad Kleinen festgenommen worden. dpa
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: