Augsburger Jet muss landen

Technische Probleme haben eine Maschine der Augsburg Airways nach dem Start in München zu einer außerplanmäßigen Landung auf dem Flughafen Zürich gezwungen. Die 58 Passagiere konnten die Maschine auf normalem Weg verlassen. Sie fuhren mit Taxi oder Zug zu ihrem Ziel nach Genf. Eine Warnleuchte im Cockpit der Bombardier Dash 8-Q400 signalisierte 'eine technische Unregelmäßigkeit'. Daraufhin sei das Triebwerk abgestellt worden, erklärte Augsburg Airways. Der Pilot habe sich zur vorzeitigen Landung in Zürich entschlossen. Die Dash 8-Q400 könne auch nur mit einem Triebwerk sicher geflogen werden. dpa
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: