Legoland soll größer werden

Das Reich von Legoland und 'Madame Tussauds' soll in Deutschland noch größer werden. Die britische Vergnügungspark-Gruppe Merlin Entertainments kündigte an, dass sie weiter in Attraktionen und Vergnügungsparks investieren wolle. 'Unser Ziel ist es, unser Portfolio zu erweitern', sagte Unternehmenschef Nick Varney im Legoland Deutschland in Günzburg. Alleine hier will die Gruppe bis 2020 rund 80 Mio. EUR investieren. Zur Vergnügungspark-Gruppe gehören zur Zeit insgesamt 74 Attraktionen - darunter auch das Wachsfigurenkabinett 'Madame Tussauds', das Londoner Riesenrad London Eye, der Heide-Park Soltau und das Gruselkabinett Hamburg Dungeon.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: