Tausende Patienten klagen über Ärztepfusch

Trotz aller Bemühungen um mehr Sicherheit in der Medizin haben Gutachter im vergangenen Jahr erneut bei tausenden Patienten Ärztefehler festgestellt. In 2199 der insgesamt 7355 Fälle, die von den zuständigen Gremien der Ärzteschaft geprüft wurden, lag tatsächlich ein Behandlungsfehler oder eine falsche Diagnose vor, wie die Bundesärztekammer gestern mitteilte. Die meisten Beanstandungen kamen von Patienten im Krankenhaus. 87 Patienten bezahlten die Ärztefehler mit ihrem Leben. Die Mehrzahl der Patienten beschwerte sich, weil sie den Verdacht auf Fehler bei der Behandlung von Knie- oder Hüftgelenksarthrose hatte. Geklagt wurde etwa über
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: