Dänemark will verurteilte Ausländer ausweisen

Schwere des Vergehens soll unerheblich sein - Auch Oppositionsparteien sind dafür
Dänemarks Regierung will künftig alle zu Freiheitsstrafen verurteilten Ausländer ungeachtet der Schwere ihres Vergehens ausweisen lassen. Wie Integrationsminister Søren Pind sagte, sollen die Gerichte des Landes mit einer entsprechenden Gesetzesänderung zu einer weitaus offensiveren Ausweisungspraxis als bisher animiert werden. 'Das bekommt dann die Wirkung, dass wir zu den dänischen Gerichten sagen: Jetzt geht ihr so weit, wie ihr überhaupt könnt, auch wenn das ein Prozessrisiko mit sich bringt', so Pind. Auch die oppositionellen Sozialdemokraten und die Volkssozialisten wollen für die Gesetzesänderung stimmen. Bei einer Annahme soll
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: