Flaute macht Kieler Woche zu schaffen

Eine Flaute hat den zweiten Teil der Olympia-Ausscheidung der deutschen Segelnationalmannschaft bei der Kieler Woche verkürzt. In vier von zehn Bootsklassen wurde nicht gesegelt. Die olympischen Disziplinen Laser, Laser Radial, Finn Dinghi und 470er Männer konnten nicht wie geplant auslaufen und starten am heutigen Mittwoch ohne weitere Ergebnisse in ihre finalen Medaillenrennen. Drei Wettfahrten absolvierten die 49er-Segler. Die favorisierten Teams Tobias Schadewaldt/Hannes Baumann (Kiel/77 Punkte) und Lennart Briesenick-Pudenz/Morten Massmann (Flensburg/79 Punkte) ziehen auf den Plätzen drei und vier in das Finale, in dem es für sie um den
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: