Regierung spricht mit Wirtschaft und Gewerkschaften

Der Fachkräftemangel steht auch im Mittelpunkt eines Gesprächs, zu dem sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und 7 ihrer Minister heute in Meseberg nördlich von Berlin mit den Spitzen von Wirtschaft und Gewerkschaften treffen. Im Gästehaus der Regierung sollen sie sieben Stunden lang beraten, zum Abschluss bei einem Arbeitsessen ohne feste Tagesordnung. Mit konkreten Ergebnissen ist nicht zu rechnen, auch wenn gestern noch an einer Abschlusserklärung gefeilt wurde. Im Wirtschaftslager ist man schon froh, dass alle Beteiligten einschließlich der Gewerkschaften die Zuwanderung positiv beurteilen. Sie hatten diese lange skeptisch beurteilt.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: