KOMMENTAR · FUSSBALL-WM: Serie von Peinlichkeiten

Schiedsrichterin Gyoengyi Gaal ist die Lachnummer der Frauenfußball-WM. Als eine Spielerin aus Äquatorial-Guinea gegen Australien sekundenlang im Strafraum den Ball mit der Hand spazieren trug, ignorierte das die Ungarin einfach. Und mit ihr der Stolz der deutschen Schiedsrichter-Gilde: Bibiana Steinhaus als vierte Offizielle sowie die Assistentinnen Katrin Rafalski und Marina Wozniak. Vielleicht lags an Kommunikationsproblemen. Jedenfalls war es keine gute Idee, Gespanne aus unterschiedlichen Fußball-Kulturen zu bilden. Mangelnde Abstimmung war auf jeden Fall in einigen Spielen zu beobachten. Handball-Freundin Gaal setzte der Serie der Peinlichkeiten
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: