HRE-Rettung wohl unter Auflagen möglich

Die EU-Kommission wird voraussichtlich die Rettungshilfen für die marode Immobilienbank HRE unter Auflagen genehmigen. Die Entscheidung der Wettbewerbshüter ist für kommenden Montag zu erwarten, wobei von der HRE die schon weitgehend vollzogene Verkleinerung verlangt werde. Das verlautete am Freitag aus Kommissionskreisen in Brüssel. Die Bilanzsumme der Hypo Real Estate (HRE) müsse um 80 Prozent sinken. Da sich die Auflage auf die Bilanzsumme des Konzerns vor der Finanzkrise beziehen würde, hätte die HRE die verlangte Volumenreduzierung schon weitgehend umgesetzt. 'Es wird keine Überraschungen geben', hieß es aus Brüssel. Die bereits
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: