Lesen Sie weiter

Lars von Trier bereut'Dogville' 'Schlussszene erinnert an Utøya', so der Regisseur

INSEL UTØYA]Der dänische Regisseur Lars von Trier bereut seinen Film 'Dogville', weil er als Inspiration für den Massenmord an 77 Menschen in Norwegen gedient haben könnte. Von Trier nahm am Samstag in der Kopenhagener Zeitung 'Politiken' zu Berichten Stellung, wonach der rechtsradikale Attentäter Anders Behring Breivik 'Dogville' als einen seiner
  • 402 Leser

43 % noch nicht gelesen!