KOMMENTAR · SPANIEN: Autoritäre Reflexe

Madrid, das sich gern - und gewöhnlich zu Recht - als weltoffene, gastfreundliche und tolerante Hauptstadt präsentiert, zeigt in diesen Tagen ein unsympathisches Gesicht: An der Puerta del Sol, dem lebendigen Platz im Herzen der Stadt, ist der Belagerungszustand ausgerufen. Wo sonst Einheimische und Touristen flanieren, hat sich die Polizei verbarrikadiert, als drohe ein Terroranschlag. Es drohen aber nur ein paar Tausend friedfertige Demonstranten, die seit Monaten regelmäßig gegen eine Wirtschaftspolitik protestieren, die sich ihrer Ansicht nach den Banken und den Anleihemärkten unterworfen hat. Weil man sie an der Puerta del Sol nicht
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: