Erste Klassen ohne Englisch

Kultusministerin: Frühen Fremdsprachenunterricht beenden
In den ersten beiden Schuljahren soll es in Baden-Württemberg keinen Englischunterricht mehr geben. Das kündigte Kultusministerin Gabriele Warminski-Leitheußer (SPD) an. Sie berief sich auf Experten, die anführen, 'dass der Fremdsprachenunterricht in der Grundschule nur wenige positive Auswirkungen auf das Sprachverständnis hat'. Der Landeselternbeirat lobte das Vorhaben. Viele Schüler hätten in der Grundschule Probleme in Mathematik und Deutsch. Eventuell müssten die Kapazitäten auf diese Bereiche konzentriert werden. dpa
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: