Asylbewerber in Baden-Württemberg

Baden-Württemberg nimmt nach einem festgelegten Schlüssel knapp 13 Prozent aller Flüchtlinge auf, die in Deutschland Asyl suchen. Im Jahr 2010 kamen nach Angaben des Statistischen Landesamtes 4753 Flüchtlinge ins Land. Seit 2007 steigen die Zahlen kontinuierlich an. Damals waren knapp 1600 Flüchtlinge gezählt worden. Größter Ansturm war 1992 mit 51 600 Flüchtlingen. Im ersten Halbjahr 2011 hat das Land bereits 2511 Asylbewerber aufgenommen. Die meisten von ihnen kamen aus dem Irak (417), aus Afghanistan (304), dem Iran, aus Pakistan (jeweils 214) und aus Serbien (201). Die Flüchtlinge bleiben im Schnitt sechs Wochen in der zentralen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: