Lesen Sie weiter

Jährlich werden rund 2600 Tonnen Gold gefördert

Der Goldpreis hat seine Rekordjagd angesichts der Sorge der Anleger vor einem Abflauen der Weltwirtschaft fortgesetzt. Gestern morgen sprang der Preis für das Edelmetall in der Spitze auf 1882,06 US-Dollar je Feinunze (etwa 31 Gramm), er stand so hoch wie nie zuvor. Gold sei bei den Investoren unverändert als 'sicherer Hafen' gefragt, sagten Händler.
  • 707 Leser

62 % noch nicht gelesen!